Schülerbeförderung

Befoerderung_Header

Das Bildungspaket gewährt prinzipiell einen Zuschuss zur Schülerbeförderung für Schüler unter 25 Jahren. Aufgrund der großzügigen landesrechtlichen Regelungen ist eine Übernahme der Kosten der Schülerbeförderung aber nur in Ausnahmefällen notwendig, da diese vom Landkreis weitestgehend getragen werden. Prüfen Sie vor der Antragstellung also, ob Sie nicht noch Zuschüsse vom Landkreis bekommen.

Anspruch auf Unterstützung vom Landkreis

Schüler im Landkreis Harz haben nach dem Landesschulgesetz und der Schülerbeförderungssatzung des Kreises einen Anspruch auf:

  • Beförderung unter zumutbaren Bedingungen zur nächstgelegenen Schule der gewählten Schulform oder
  • auf Erstattung der notwendigen Aufwendungen für den Schulweg.

Dieser Anspruch gilt abzüglich einer Eigenbeteiligung von 100 EUR je Schuljahr.

Hinweise und entsprechende Anträge zur Schülerbeförderung finden Sie auf der Webseite der Harzer Verkehrsbetriebe.

Wenn die Eigenbeteilung 100 Euro übersteigt…

Der SGB-II-Regelbedarf sieht einen Anteil von ca. 4% für Verkehrskosten vor. Das Begleichen einer möglichen Eigenbeteiligung an den Beförderungskosten in Höhe von 100 Euro pro Schuljahr ist so in den meisten Fällen zumutbar. In Einzelfällen kann ein Anspruch auf Unterstützung bestehen.

Übersteigt Ihre Eigenbeteiligung an den Fahrtkosten zur nächstgelegenen Schule 100 Euro, stellen Sie einen Antrag.


Hier können Sie den passsenden Bildungspaket-Antrag downloaden: